FORCES © Laetitia Bica

tanz ist exceptional

I:   24. bis 28. März 2021
II:   17. bis 19. Juni 2021
III:   9. bis 11. September 2021
IV:   14. bis 16. Oktober 2021



2021: tanz ist exceptional anstatt tanz ist Festival

Nach zwei abgesagten Festivals 2020 und in diesen sich wandelnden Zeiten versuchen wir neue Wege und Möglichkeiten zu finden, um unser Programm zu präsentieren. Wir werden anstatt des Festivals im Juni und den tanz ist surprises im November vier Tanzprojekte über das gesamte Jahr verteilen. Jugendprojekte und Workshops werden im Herbst wiederbelebt. Das tanz ist Festival, wie wir es bis jetzt kennen, ist erst wieder für 2022 geplant.


2021: tanz ist exceptional instead of tanz ist festival

After two cancelled festivals in 2020 and in these changing times, we are trying to find new ways and opportunities to present our program. Instead of the festival in June and the tanz ist surprises in November, we will be distributing four dance projects throughout the year. Youth projects and workshops will be revived in autumn. The tanz ist festival, as we know it, has been rescheduled for 2022.

tanz istexceptional I: 24. bis 28. März 2021

Di 24. ab 18.00 bis Mi 25. 3. bis 00.00 Uhr / FILM / +++Video-on-Demand+++

Shirley / Stephanie Cumming © Jerzy PalaczShirley / Stephanie Cumming © Jerzy Palacz

Shirley - Visions of Reality

Ein Film von Gustav Deutsch


Anhand belebter Bilder von Edward Hopper wird die Geschichte einer Frau erzählt, die die Wirklichkeit um sich herum nicht als Gegebenheit ansieht, sondern als gemacht und veränderbar. In entscheidenden Momenten bleibt sie ihren Überzeugungen treu. Ihr Leben illustriert dabei 30 Jahre amerikanischer Geschichte. Die Hauptrolle spielt Stephanie Cumming, die seit Anbeginn des Festivals regelmäßig auf unserer Tanzbühne brilliert. Der Film wird +++ HIER und bei www.spielboden.at +++ 30 Stunden kostenlos zu sehen sein.

REGIE: Gustav Deutsch, Buch: Gustav Deutsch, KAMERA: Jerzy Palacz, MUSIK: Christian Fennesz, David Sylvain, MIT: Stephanie Cumming, Christoph Bach, Florentin Groll, Elfriede Irrall, Tom Hanslmaier, Länge: 92 min, Fassung: Englische Originalfassung. AT/LUX 2013 Dauer: 1h33


Fr 26. ab 19.30 bis So 28.3. bis 19.30 Uhr  / TANZ & PERFORMANCE  / +++Video-on-Demand+++

 Stranger Than Paradise © Chris Haring Stranger Than Paradise © Chris Haring

Liquid Loft (AT)

Stranger Than Paradise

Im Tanz werden die Körper politisch, zugleich wird das Politische poetisch…

 

Die Performance wird +++ HIER und bei www.spielboden.at +++ 48 Stunden lang kostenlos zu sehen sein.


Der kinematographische Aspekt, eine Verschmelzung von Bühnenperformance, Ausstattung und Live-Videoschnitt, erlaubt es den Bühnencharakteren, ihre Realität zu überschreiten. Stranger Than Paradise wurde speziell für diese Situation kreiert und produziert. Wir laden euch ein, online und kostenlos in das neueste Werk von Chris Haring einzutauchen.

Im Tanz werden die Körper politisch, zugleich wird das Politische poetisch. In Stranger Than Paradise wird dieses doppelte Spiel mit außerordentlicher Konzentration betrieben. Der Titel der Produktion ist einem Road-Movie entliehen, das nicht ästhetisch oder narrativ, nur atmosphärisch Pate stand. Der Regisseur und Autor Jim Jarmusch zeichnete 1984 in Stranger Than Paradise die tragikomische Koexistenz dreier einsamer Figuren als Choreografie winterlicher Verlorenheit nach: entkräftete Körper in weiten, leeren Räumen, in „posthumanen“ Szenerien. Im sphinxischen Schillern der TänzerInnen ist die alte Utopie der Gleichberechtigung der Wesen versteckt. Die Auseinandersetzung mit dem humanimal wirft Fragen der Teilung und der Verdoppelung auf. Ist das Bild, das der Spiegel produziert, eine Addition oder eine Division? Teilt er die Ansicht, die sich ihm bietet, oder doppelt er sie? Die Illusion des Menschlichen, die in dessen perfekt nachgebauten Oberflächen steckt, täuscht über das Artifizielle der neuen Spezies hinweg. Wir werden uns an sie, also an uns gewöhnen. (Stefan Grissemann, gekürzt)

Tanz, Choreografie: Luke Baio, Stephanie Cumming, Dong Uk Kim, Katharina Meves, Dante Murillo, Anna Maria Nowak, Arttu Palmio, Hannah Timbrell. Künstlerische Leitung, Choreografie: Chris Haring. Soundkonzept, Komposition: Andreas Berger. Lichtdesign, Szenografie: Thomas Jelinek. Videoproduktion, Kamera: Kurt van der Vloedt (Artvan). Kostüme: Stefan Röhrle. Ausstattung: Liquid Loft. Bühnenmanagement: Roman Harrer. Internationale Distribution: APROPIC – Line Rousseau, Marion Gauvent. Company-Management, Produktion: Marlies Pucher.
Stranger Than Paradise ist eine Produktion von Liquid Loft in Kooperation mit Tanzquartier Wien.

 

Programmvorschau Juni

Do 17. Juni 2021 Kinofilm (Titel wird noch bekannt gegeben)

Fr 18. und Samstag 19. Juni 2021 Mannès / Turine / Lemaître (BE) FORCES (Österreichische Erstaufführung)

Programmvorschau September

Do 9. September 2021 Kinofilm (Titel wird noch bekannt gegeben)

Fr 10. und Sa 11. September 2021 Simon Mayer (AT) Being Moved

September 2021 Simon Mayer Workshop

Programmvorschau Oktober

Do 14. Oktober 2021 Demestri & Lefeuvre (BE) GLITCH (Österreichische Erstaufführung)

Fr 15. Oktober 2021 Kinofilm (Titel wird noch bekannt gegeben)

Sa 16. Oktober Performance (Programm noch offen)

Oktober 2021 James Wilton (GB) Jugendprojekte, Workshops

Festivaladresse

Spielboden Kulturveranstaltungs GmbH
Färbergasse 15 | Rhombergs Fabrik | A 6850 Dornbirn
T 0(043)5572 21933 | F - 44
E spielboden@spielboden.at
www.spielboden.at
Anfahrts-/Lageplan Spielboden (google maps)


Preiskategorien

Eintritt: € 20,-
Ermäßigt: € 18,- (Spielboden-Mitglieder, Ö1-Club-Mitglieder,
Raibaclub-Mitglieder und Raiba-Mitglieder, 360 Grad Card)
Schüler / Studenten: € 15,-
Kino: € 8,- / € 6,- ermäßigt
Festivalpass für das gesamte Jahr 2021 (tanz ist exceptional 1 bis 4, exklusiv der Workshops): € 70,-


Online Karten

Online Kartenverkauf
www.ntry.at

Online Kartenreservierung
www.spielboden.at


Kartenvorverkauf

Dornbirn Tourismus
Rathausplatz 1 | A 6850 Dornbirn
T 0(043)5572 22188
F 0(043)5572 31233
E tourismus@dornbirn.at

Sämtliche Raiffeisenbanken in Vorarlberg


© tanz ist, Verein zur Förderung von künstlerischem Tanz und zeitgenössischer Performancekunst, Gerbergasse 30, 6850 Dornbirn. Künstlerische Leitung: Günter Marinelli. E-mail: office@tanzist.at
Kunstvermittlung, Jugendprojekte: Mag. Manuela Schwärzler. E-mail: contact@tanzist.at
ZVR-Zahl 959944413

Land Vorarlberg  BKA Kunst  Dornbirn Kultur