g
 
d

WORKSHOPS

Pfingstsamstag, 29. Mai bis Mittwoch, 2. Juni 2004
Ausgenommen So und Di




José Parrondo (Sevilla)
Workshop


Cante Flamenco

In diesem Workshop wird die Gelegenheit geboten, einen Einblick in die Philosophie und “Funktionsweise” des Flamencogesangs zu bekommen. Dies ist nicht nur für SängerInnen interessant, sondern ebenso für TänzerInnen und Gitarristen. Auf diesem Weg wird ein tieferes Verständnis für die Strukturen und Grundlagen des Flamenco erlangt. Je nach Möglichkeiten der TeilnehmerInnen werden verschiedene Stile genauer behandelt – von traditionellen „Fandangos de Huelva“ bis zu „Tangos Flamencos“ oder „Alegrías“.

Sa 16.00 - 19.00 Uhr, Mo u. Mi v. 21.00 - 22.30 Uhr

Schriftliche Anmeldung bis spätestens 25. Mai 2004. Der Wokshop findet mit Gitarren-begleitung im Proberaum des Spielbodens statt. Begrenzte Teilnehmerzahl.



Pfingstmontag, 31. Mai bis Sonntag, 6. Juni 2004
Ausgenommen Di, Do und Sa




Belén Cabanes (Barcelona)
Workshop I


Flamencotanz : Tangos Flamencos

Der Workshop erarbeitet eine Choreografie, die für Anfänger mit Vorkenntnissen bis leichte Mittelstufe gut zu schaffen ist. Die grundlegenden Elemente des eher fröhlichen „Tango Flamenco“ werden tänzerisch gestaltet: Intro, Remate, Letra, Escobilla.

Mo, Mi u. Fr v. 17.30 - 19.00 Uhr, So 15.30 - 16.30 Uhr



Belén Cabanes (Barcelona)
Workshop II


Flamencotanz : Petenera mit Mantón

Die Petenera ist ein relativ selten getanzter Flamencostil. Aufgrund seiner Tiefe und Schwermütigkeit bietet er einerseits sehr viele Interpretationsmöglichkeiten für den Tanz, andererseits, in der schnelleren Escobilla, rhythmische Möglichkeiten wie bei einer Soleá por Bulería. Traditionellerweise wird sie fast immer mit Mantón getanzt, was auch hier der Fall sein soll. Der Workshop ist geeignet für mittlere bis fortgeschrittene Mittelstufe.

Mo, Mi u. Fr v. 19.15 - 20.45 Uhr, So v. 16.30 - 17.30 Uhr

Schriftliche Anmeldung bis spätestens 25. Mai 2004. Der Workshop findet mit Gitarrenbegleitung im Proberaum des Spielbodens statt. Begrenzte Teilnehmerzahl.



Freitag, 4. Juni bis Sonntag, 6. Juni 2004
Ausgenommen Sa




Andreas Maria Germek (D)
Workshop


Flamencogitarre

Der Workshop gibt einen Einblick in die Vielfalt der Flamencogitarre. Auf der Basis der wichtigsten Flamencostile werden einer oder mehrere herausgegriffen und gezeigt, wie man mit Hilfe typischer Flamencotechniken die oft recht anspruchsvolle Rhythmik und die für Mitteleuropäer fremde Melodik auf der Gitarre umsetzen kann. Dabei geht es in erster Linie darum, die Musik in ihrem musikalischen Gehalt zu verstehen, um darauf aufbauend, sinnvolle Variationen zu entwickeln und auf diesem Weg abgeschlos-sene Musikstücke zu verwirklichen. Ein Schwerpunkt liegt aber auch auf dem Verständnis der Zusammenarbeit zwischen Gitarre, Cante Flamenco und Tanz. Als Unterrichtsmaterial werden in eingeschränktem Maße Noten bzw. Tabulaturen eingesetzt. Großer Wert wird vor allem auf das „Zeigen und Nachspielen“ und das musikalische Verständnis gelegt.

Das Niveau der TeilnehmerInnen kann von mittel bis professionell reichen. Zur Teilnahme ist eine Gitarre mit Nylonseiten (klassische, oder Flamencogitarre) nötig.

Fr v. 21.00 - 22.30 Uhr, So v. 13.00 - 15.00 Uhr

Schriftliche Anmeldung bis spätestens 25. Mai 2004. Der Workshop findet im Proberaum des Spielbodens statt. Begrenzte Teilnehmerzahl von sechs Personen.